Julia Hauser - Triathletin


                         Olympische Distanz 

News

Neuigkeiten und Updates findet ihr auf meiner Facebook Seite




Rennberichte Chengdu und Yokohama

......im Blog zu lesen

Update -  1. Quartalsbericht!

23.3.2015

Hi alle :)

Ich glaub ein kleines Update von mir ist notwendig. 

Jänner und Februar verbrachte ich in San Diego. Ich habe dort wirklich super trainieren können. Leider bekam ich Mitte Februar ein Gerstenkorn am rechten Auge. Bedauerlicherweise machte ich mir keine großen Gedanken darüber, ich dachte das geht wieder alleine weg, so wie es auch alleine gekommen ist. Nach dem Triathlon in Wollongong – das Rennen war bis auf ein paar Hoppalas ganz ok – bin ich zum Arzt gegangen, da keine Besserung eintrat. Das Ergebnis des Arztbesuchs war, dass dieses vermeintliche Gerstenkorn aufgeschnitten wurde, um die Bakterien aus meinem Augenlied zu entfernen. Zwei Tage später schwillt mein linkes Augenlied so arg an, dass ich kaum etwas sehe, und das zwei Tage vor dem Weltcup-Triathlon in Moolloolaba. Mein Zugang: einfach nicht an das Auge denken, und das Rennen machen, erwies sich als nicht so optimal. Schwimmen ging so, Radfahren war super, allerdings war es dann beim Laufen vorüber.  Ich konnte einfach keinen Laufabdruck erzeugen und somit Geschwindigkeit machen. Als Ursachen können mehrere Faktoren zutreffen, vielleicht nicht genug getrunken und/oder gegessen, oder aber auch, dass ich bereits zu viele Bakterien im Körper hatte und mir daher mein Körper einfach nicht mehr Energie zur Verfügung stellte, denn beim Lauftraining fühlte ich mich sehr wohl. Nach meiner Rückkehr aus Moolloolaba ging es zurück zur Gold Coast und wieder zum Arzt. Diagnose: Ohne Antibiotikum bekomme ich die Bakterien nicht weg. Also nahm ich das Antibiotikum. Leider dürfte mein Körper das Antibiotikum nicht ganz vertragen haben. Heute (22.3.2015) beim Weltcup-Triathlon in New Plymouth war es beim Radfahren vorüber. Nachdem ich mich zweimal übergeben hatte, wurde mir schwindlig. Ich stieg aus dem Rennen aus, das hätte nichts mehr gebracht.

Fazit: Ich starte nie wieder wenn ich Antibiotikum nehme. Für mich heißt es jetzt wieder voll und ganz gesund zu werden, meine Augen in den Griff zu bekommen und die Bakterien aus meinem Körper zu verbannen. Und dann werden wieder Rennen gemacht!

Eure 

Julia